DE

 

Vernetzung, Cloud, Automatisierung: Der deutsche Mittelstand steht weiterhin vor den Herausforderungen des digitalen Wandels. Welche Hürden gibt es, und wie lassen sie sich überwinden? SAP-Partner cormeta weiß, wo den Mittelstand der Schuh drückt und ergänzt deshalb sein Portfolio um Workshops zur „Digitalen Transformation“, speziell für Führungskräfte und Management.

Gerade bei mittelständischen Unternehmen ist aktuell ein regelrechter Verdruss gegenüber den digitalen Veränderungen festzustellen. Management-Etagen plagen sich jeden Tag mit denselben Fragen: Welche Schritte müssen wir als nächstes unternehmen? Wie weit sind unsere Mitbewerber? Inwiefern können wir neues Potential voll ausschöpfen und unsere Prozesse nachhaltig optimieren? Wo kommt das zukünftige Wachstum der Firma her? Wie schaffen wir den Weg in die Zukunft, ohne unser Tagesgeschäft zu gefährden? Nicht gerade stimmungsaufhellend wirken da auch die gebetsmühlenhaften Apelle, die von außen herangetragen werden, wie z. B. „Wer den Anschluss verpasst, verliert!“ oder „Der Digitalisierungsgrad bestimmt zukünftig die Überlebensfähigkeit eines Unternehmens“.

Wie gelingt die digitale Transformation?

Die Frage lautet also: Wie gelingt die digitale Transformation? Dazu bietet der SAP-Partner cormeta jetzt individuelle Workshops für Führungskräfte und Management im Unternehmen an. „Wir setzen bei unseren Mittelstandskunden SAP HANA-Projekte um und stellen dann häufig fest, dass noch gar keine Digitalstrategie vorhanden ist“, berichtet cormeta-Vorstand Holger Behrens aus dem Projektalltag. „Deshalb haben wir unser Portfolio entsprechend um diese Beratungsdienstleistung erweitert:

Unternehmen können bei uns ab sofort einen Strategie-Workshop buchen, bei dem sich unsere Experten gezielt mit Digitalisierungsteams, Managern und Führungskräften zusammensetzen, Perspektiven aufzeigen und gemeinsam neue Strategien entwickeln.“

Workshop für digitales Denken

Der zweitägige Workshop wurde von der Denkwerkstatt für Manager entwickelt. Die Experten aus Mannheim werteten 2016 rund 100 aktuelle Studien zu diesem Thema aus. Ergebnis: Wenn Digitale Transformation gelingen soll, dann müssen auch die Menschen innerhalb der Organisation erreicht werden. Das bestätigt auch cormeta-Vorstand Holger Behrens: „Durch die digitale Transformation verändern sich Geschäftsmodelle und IT-Prozesse – das ist keine große Sache, solange auch die beteiligten Mitarbeiter bereit sind, digital zu denken.“ Dies müsse jedoch auch von der jeweiligen Unternehmenskultur getragen werden. Organisationseinheiten und Kommunikationsstrukturen gehörten teilweise neu gedacht. Auch müssten Strategien gefunden werden, den Mitarbeitern Sinn und Herausforderungen verständlich zu vermitteln und Spaß an der Veränderung zu wecken. „Wir unterstützen und begleiten Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung nicht nur auf technologischer und organisatorischer Ebene, sondern helfen auch, die Menschen für diese neuen Herausforderungen zu gewinnen und auszubilden.“

Methodenset Smart Culture: „Digitale Transformation“

In den Workshops wird mit dem von der Denkwerkstatt für die Digitale Transformation erarbeiteten Kultur-Methodenset gearbeitet. Dieses Vorgehen hat sich bereits in vielen Unternehmen erfolgreich bewährt. Die Entscheider treffen außerdem auf langjährig erfahrene Berater aus den Bereichen Strategie- und Managementberatung, Managerqualifizierung und IT-Projektberatung, mit denen sie Schritt für Schritt maßgeschneiderte Digitalisierungsstrategien für ihr Unternehmen entwickeln können. „Die neuen Technologien werden den Mittelstand auch noch die nächsten Jahre nachhaltig beeinflussen und verändern“ weiß Holger Behrens. „Am Ende eines Digitalisierungs-Workshops halten die Teilnehmer einen digitalen Masterplan in Händen und haben die Management-Eckpfeiler für erfolgreiche Unternehmen im digitalen Zeitalter kennen gelernt und vertieft: Führen, Entscheiden und Zusammenarbeiten.

 

Der Workshop „Wie gelingt die digitale Transformation?“ kann ab sofort bei cormeta gebucht werden. cormeta stellt das Workshop-Programm erstmals auf der CeBIT 2017 in Hannover vor. Vom 20.-24.03., am SAP-Partnerstand in Halle 4, Stand C04.

Denkwerkstatt für Manager: Smart Culture – Organisationen zukunftsfähig gestalten

Die Digitalisierung stellt Unternehmen vor komplexe Fragestellungen. Wie ist es möglich, Management und Mitarbeiter auf diese Herausforderung vorzubereiten? In der Denkwerkstatt für Manager werden altbewährte Strategien hinterfragt und neue Formate entwickelt. Das Expertenteam konzipiert für Führungskräfte, Teams und Organisationen maßgeschneiderte Lösungen. Und damit Erfolg nicht nur spürbar, sondern vor allem „messbar“ wird, arbeiten die Experten in der Denkwerkstatt für Manager mit eigenen, äußerst präzisen Messinstrumenten zur Evaluation der digitalen Transformation.

 

 

Zentrale / Ettlingen

cormeta ag

Am Hardtwald 11 (3. OG)

76275 Ettlingen

Tel. +49 (0) 7243 / 6059-1-0

Hamburg

Niederlassung Hamburg

Schloßstraße 8e

22041 Hamburg

Tel. +49 (0) 40 / 514315-0

Düsseldorf

Niederlassung Düsseldorf

Gothaer Straße 4

40880 Ratingen

Tel. +49 (0) 7243 / 6059-1-0

Berlin

Büro Berlin

Attilastraße 61– 67

12105 Berlin

Tel. +49 (0) 30 / 755157-0