Das richtige Werkzeug für den richtigen Auftrag erhalten

Wie erhält man das richtige Werkzeug für den richtigen Auftrag, um die Wartung, den Service oder spezifische Projekte beim Kunden zu planen und zu terminieren? Einige bewährte Verfahren.

Der Einsatz von Werkzeugen ist oft eine übersehene Ressource bei der Planung von Wartungen, Service-Terminen oder spezifischen Projekten beim Kunden.

Die Personaleinsatzplanung und Ersatzteilreservierung ist ein integraler Bestandteil der Arbeitsbelastung Ihrer Betriebsplaner. Die Werkzeugausstattung wird jedoch oft den Technikern und Ingenieuren überlassen, um sie zu "erledigen". Die meisten Techniker können ihre Arbeit nicht ohne irgendeine Form von Werkzeug erledigen, sei es ein Schraubenschlüssel, eine Pumpe oder größeren Hilfsmittel wie einem Kran, Gerüst oder Aufzug. Aber ohne ein effektives Werkzeugmanagement riskieren Unternehmen nicht nur den Verlust von Werkzeugen, sondern auch erhöhte Kosten durch nicht wertschöpfende Zeit. Hierbei handelt es sich um genau die Zeit die verschwendet wird, wenn Ihre Techniker oder Ingenieure ohne die richtigen Werkzeuge vor Ort sind oder wenn sie Zeit damit verbringen nach Werkzeugen zu suchen, obwohl sie im Einsatz sein sollten. Dies führt auch zu einer Unzufriedenheit der Kunden.

Viele Aufgaben erfordern den Einsatz eines Werkzeugs und in einigen Branchen ist es sogar für die meisten Aufgaben zwingend erforderlich. Zu Beginn eines Wartungs- oder Serviceauftrags ist der Techniker entweder ohne das richtige Werkzeug vor Ort oder er beginnt zuerst mit der Suche nach den benötigten Werkzeugen. Wenn sie nicht im Voraus geplant haben ein bestimmtes Werkzeug zu verwenden, ist es möglicherweise nicht sofort verfügbar oder es wird bereits für einen anderen Job verwendet.

Allzu oft ist nicht ersichtlich, wo sich die Werkzeuge befinden und wer sie benutzt hat. Techniker können beispielsweise nach einem Auftrag mit allen Werkzeugen in ihrem Fahrzeug, welche nicht an das Depot zurückgegeben werden, nach Hause gehen. Am darauffolgenden Tag beginnt dann die Suche nach einem anderen Werkzeug oder einem Werkzeug, das im Fahrzeug eines anderen Technikers eingeschlossen ist. Die Techniker haben entweder keine Zeit oder werden nicht dafür bezahlt, um die Werkzeuge als Ressource zu verwalten.

Nicht wertschöpfende Zeit, die bei der Suche nach Werkzeugen oder bei der Ankunft vor Ort ohne die richtigen Werkzeuge verschwendet wird, kann kostspielig sein. Oftmals erkennt das Unternehmen nicht, wie viel Zeit tatsächlich verloren geht. 

Obwohl die Werkzeuge Teil der Vermögenswerte sind, hat das Unternehmen aus logistischer Sicht nicht immer eine klare Sicht auf die Kosten der Werkzeugnutzung.

 

WIE HILFT R4AS?

Während SAP über gute Fähigkeiten für das Ersatzteilmanagement mit Echtzeitdaten und für das Personalwesen in den Bereichen Wartung und Instandhaltung verfügt, ist der eigentliche Arbeitsbereich im System eher klobig und nicht wirklich zweckmäßig. Die Alternativen sind schlecht, wie z.B. die Verwaltung von Werkzeugen innerhalb einer Tabellenkalkulation oder mit einem Notebook, das in der Werkstatt aufbewahrt wird.

Ready4 Advanced Scheduling (R4AS) ist eine wertvolle Lösung, da es die komplette Ressourcenplanung und -ausstattung unterstützt und vollständig in SAP integriert ist. In Ready4 Advanced Scheduling (R4AS) wird jedes einzelne Werkzeug mit einem Stammsatz in SAP verwaltet. Mit ihm können Sie jedes Werkzeug mit seiner Größe, Leistung und technischen Details detaillieret erfassen. Anhand dieser Daten ermöglicht die grafische R4AS-Ansicht Ihren Mitarbeitern, diese Informationen gemeinsam zu nutzen, die Verfügbarkeit zu überprüfen und zu planen, wie und wo jedes Tool verwendet werden soll. Sie können einem Auftrag Werkzeuge zuordnen und eingeben, wie lange es benötigt wird, sowie begleitende Details, wie z.B. ob ein Fahrer für einen Kran benötigt wird.

Neben der Optimierung Ihres Ressourcenmanagements besteht ein großer Vorteil des Einsatzes von Ready4 Advanced Scheduling (R4AS) darin, dass Sie die Kosten jedes Werkzeuges den einzelnen Aufträgen genau zuordnen können. Es gibt Ihnen eine genaue Anzahl von Stunden, in denen ein Werkzeug in Betrieb war. Dies ermöglicht es Ihnen, die Kosten im Blick zu behalten und angemessene Gebühren auf Ihre Kunden zu verteilen.

Dies wird sich natürlich direkt auf Ihr Ergebnis auswirken, denn es zeigt deutlich die tatsächlichen Kosten für die Wartung Ihrer internen oder externen Kunden. Ready4 Advanced Scheduling (R4AS) füllt das schwarze Loch für die Verwaltung und Abrechnung von Werkzeugen als Teil eines Wartungsprogramms.

Ettlingen

cormeta ag (Zentrale)

Am Hardtwald 11

76275 Ettlingen

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Hamburg

Niederlassung Hamburg

Schloßstraße 8e

22041 Hamburg

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Düsseldorf

Niederlassung Düsseldorf

Gothaer Straße 4

40880 Ratingen

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Berlin

Büro Berlin

Sirius Business Park

Gebäude 1

Großbeerenstraße 2-10

12107 Berlin Tempelhof

+49 (0) 30 / 755157-0

 

  AN SOA PEOPLE GROUP COMPANY: 12 Niederlassungen in Belgien - Deutschland - Frankreich - Luxemburg - Niederlande          

Datenschutz

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen