So meistern Sie Ihre IoT-Datenintegration in SAP

Entdecken Sie die praktische Seite des IoT mit dem innovativsten System, SAP Leonardo, um Ihre geschäftlichen Herausforderungen schnell und effektiv anzugehen.

 

Beim IoT geht es darum, die Arbeit zu erleichtern, unser Leben zu vereinfachen und die täglichen Herausforderungen des täglichen Lebens zu lösen, indem wir die Welt um uns herum miteinander verbinden.

IoT, auch genannt das Internet of Things, ermöglicht es physische und virtuelle Gegenstände miteinander zu vernetzen. Dadurch können Informations- und Kommunikationstechniken zusammen arbeiten.

 

Die Sensoren, die für das IoT verwendet werden, bilden das Rückgrat der Datenerfassung. Sie verbinden sich mit dem jeweiligen Gerät, sammeln Daten und senden die Daten an eine zentrale Plattform. Das Gerät kann alles sein, von einem Smartphone, einem tragbaren oder Industrieroboter bis hin zu einer Drohne. Sie können praktisch überall platziert werden, von einer zunehmenden Anzahl komplexer Umgebungen wie unter Wasser bis hin zur Spitze eines Berges.

 

Das Sammeln der Daten ist eine Sache, was Sie danach mit den Daten machen, um bessere Geschäftsentscheidungen zu ermöglichen, ist eine andere. Betrachten wir die technischen und projektbezogenen Aspekte des Einstiegs in das IoT.

 

Überwindung der technischen Aspekte des IoT

 

Nachdem Sie Ihr Geschäftsszenario analysiert haben, können Sie den/die richtigen Sensor(en) für den richtigen Einsatz auswählen. Der erste IoT-Prozess ist relativ einfach; die Daten von einem oder mehreren Sensoren müssen an eine zentrale Plattform, in diesem Fall SAP Leonardo, übertragen werden. Die digitale Innovationsplattform von SAP verfügt über viele verschiedene Konfigurationsmethoden und Protokolle, die Sensoren unterstützen, so dass Sie Ihre Daten in wenigen Augenblicken analysieren können.

 

Die Konfiguration von SAP Leonardo ist nicht schwierig und kann in wenigen Stunden oder Tagen erfolgen. Für die Analytik gibt es mehrere Optionen.  Das Flaggschiffprodukt von SAP, die SAP Analytics Cloud, ist eine komplette BI-Lösung in der Cloud, die mit Predictive Analytics und Machine Learning-Technologie ausgestattet ist und es Ihnen ermöglicht, Ihre exakten Berichtsanforderungen zu erfüllen. Es gibt auch andere vereinfachte Alternativen für Analysesoftware, wie z.B. SAP Smart Business mit seiner SAP Fiori-Anwendererfahrung, die Ihnen ebenfalls ein ausreichendes Reporting bietet.

 

Bisher befindet sich die Technologie, über die wir gesprochen haben, in der Cloud, und von dort aus muss sie sich mit dem SAP-Backend verbinden, das möglicherweise vor Ort ist und vom SAP Cloud Connector ausgeführt werden kann. Dies ist einfach und erfordert sehr wenig Aufwand, vielleicht einen halben Tag für die Einrichtung.  Die Aktualisierung erfolgt dann im SAP-Backend.

 

Erste Schritte mit einer Idee

 

Auf den ersten Blick erscheint IoT oft kompliziert, aber wir können Ihnen helfen, den Mythos zu durchbrechen und Ihnen Einfachheit zu geben, indem wir Ihnen in einem schrittweisen Prozess helfen. In wenigen Wochen kann dann etwas sehr Greifbares geschaffen und geliefert werden.

 

Mein Ratschlag ist, mit einer Idee klein anzufangen. Wenn Sie keine bestimmte Idee haben, dann kann ein Ideenworkshop helfen, eine Idee voranzutreiben, die auf dem basiert, was Sie erreichen wollen. Von dort aus können wir innerhalb weniger Tage einen Piloten erstellen und eine einfache Live-Demo einrichten, die für Sie bereit ist, mit welchen Daten Sie spielen und beurteilen können.  Gemeinsam mit Ihnen können wir Ihren Business Case entwickeln, um den tatsächlichen Wert einer solchen Geschäftslösung zu untersuchen und dann den Bauprozess zu starten.

 

Experten arbeiten zusammen, um Ihnen das Beste zu bieten

 

Mit einer Kombination aus intelligenten Technologien, Dienstleistungen und Branchenexpertise von SAP Leonardo können Sie Ihre Prozesse und Ressourcen optimieren oder Innovationen in allen Bereichen Ihres Unternehmens anstoßen.

 

Als SAP-Experten arbeiten wir eng mit mehreren Technologiepartnern zusammen, um die besten auf dem Markt zu kombinieren, um Hardware, Software, SAP, Konnektivität und Ihr Netzwerk abzudecken. T-Systems und cormeta arbeiten gemeinsam daran, Dienstleistungen anzubieten, die das gesamte Spektrum des IoT-Geschäfts unterstützen. T-Systems wird Unternehmen bei der Sensorauswahl und -verwaltung, bei der Kommunikation und Vernetzung sowie bei der End-to-End-Sicherheit, unterstützen.

 

Schließlich denken Sie daran, dass nicht alles neu erfunden werden muss; es gibt viele Vorlagen und Out-of-the-Box-Lösungen, die bereits existieren und als Ausgangspunkt geeignet sein können, zum Beispiel Track and Trace.

 

Wenn Sie Hilfe beim IoT benötigen, um Ihre geschäftlichen Herausforderungen schnell anzugehen und neue Möglichkeiten zu schaffen, sprechen Sie mit der cormeta ag.

 

 

Ettlingen

cormeta ag (Zentrale)

Am Hardtwald 11

76275 Ettlingen

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Hamburg

Niederlassung Hamburg

Schloßstraße 8e

22041 Hamburg

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Düsseldorf

Niederlassung Düsseldorf

Gothaer Straße 4

40880 Ratingen

+49 (0) 7243 / 6059-1-0

Berlin

Büro Berlin

Sirius Business Park

Berlin-Tempelhof Gebäude 1

Großbeerenstraße 2-10

12107 Berlin

+49 (0) 30 / 755157-0

 

  AN SOA PEOPLE GROUP COMPANY: 12 Niederlassungen in Belgien - Deutschland - Frankreich - Luxemburg - Niederlande          

Datenschutz

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen